Hebammenpraxis

Hebammen-Betreuung in der Schwangerschaft

Ich begleite Frauen und Paare gerne während der Schwangerschaft, wenn alles gut verläuft, und auch gerne bei besonderen Belastungen aufgrund der jetzigen Schwangerschaft oder aufgrund voriger Erfahrungen. Die Krankenkasse übernimmt diese Beratungen und Hilfeleistungen, so oft diese gebraucht werden.

Hebammen-Betreuung nach der Geburt

Ich begleite Frauen, sobald sie nach einer Geburt bzw. kleinen Geburt (Fehlgeburt) wieder in der Lage sind, in meine Praxis zu kommen. Allen Frauen steht Wochenbettbetreuung bis 12 Wochen nach der Geburt/Fehlgeburt als Kassenleistung zu.

Ich mache keine Hausbesuche mehr, stehe aber weiterhin nach Terminvereinbarung in meiner Praxis in Berlin-Kreuzberg zur Verfügung.


Jede Frau hat während Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit Anspruch auf Hebammenbetreuung.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Hebamme sind: Es gibt eine ganze Reihe von SuchMöglichkeiten. Tipp: Es lohnt sich, in mehreren Listen zu suchen, da nicht alle Hebammen in allen Verzeichnissen gelistet sind.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Ärzt*in sind:


Womit ich als Hebamme arbeite

Meine Arbeit verstehe ich als evidenzbasiertes Arbeiten, wobei nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse eine Rolle spielen, sondern auch mein umfangreiches Erfahrungswissen und vor allem auch die individuellen Bedürfnisse und Lebenseinstellungen der Frau und ihrer Familie.

Außerdem nutze ich für meine Arbeit:

  • Fußbehandlungen, die mit einem Fußbad beginnen, gefolgt von einer Fußmassage auf der Basis von Fußreflexzonentherapie und der Metamorphischen Methode, die ich vor vielen Jahren direkt vom Begründer Gaston St Pierre gelernt habe.
  • Noreia-Essenzen, die meine Lehrerin und Freundin Erika Pichler aus Pflanzen hergestellt hat, die in den Bergen in Kärnten wachsen, wo sie aufgewachsen ist
  • Tee- und Ölmischungen der Zieten-Apotheke, s. Produktkatalog
  • Produkte der Firma WELEDA
  • Produkte der Firma WALA

Zudem fließen Inhalte vieler Fort- und Weiterbildungen ein, sowie all die Erfahrungen, die ich dann im Kontakt mit den großen und kleinen Menschen gesammelt und damit also direkt vom Leben gelernt habe .
Dazu gehören:

  • Pflanzen- und Naturheilkunde aus diversen Quellen
  • Homöopathie (bei Andreas Krüger und Waltraud Isenbügel)
  • Akupunktur & Akupressur & Shiatsu (bei Helgard Passow)
  • Wohlfühlübungen aus Zapchen Somatics
  • Babymassage „Loving Touch Massage“ (bei Ruth Rice)
  • Psychosomatische Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik (bei Sheila Kitzinger, Ruth Menne, Erika Pichler, Frieda Goralewski, Ilse Middendorf)
  • Trauerbegleitung (bei Sogyal Rinpoche, Christine Longaker, Hannah Lothrop, Erika Pichler und Franziska Maurer)
  • NLP – Neuro-Linguistisches Programmieren. Dabei wird unser Denken, Fühlen und Verhalten (Neuro) mittels Sprache (Linguistik) bewusst verändert (programmiert), wobei gesprächs-, verhaltens-, hypno- und körperorientierte Ansätze genützt werden. (bei Johann W. Kluczny und Team, Institut für Neuro-Linguistisches Programmieren e.V)
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg (bei Klaus-Dieter Gens und Christian Peters)
  • Systemische Beratung  (bei Carla van Kaldenkerken und Roland Kunkel mit ihrem step-Team)
  • Aikido & Tai Chi & Qigong

und anderes mehr…